Die Befreiung des KZ Mauthausen

Die Befreiung des KZ Mauthausen

Willi Mernyi und Florian Wenninger

Die Befreiung des KZ Mauthausen

Berichte und Dokumente

Am 5. Mai 1945 erreichten Vorausabteilungen der 11. US-Panzerarmee das letzte, große, bis dahin noch nicht befreite NS-Schreckenslager, das Konzentrationslager Mauthausen.

Von dem, was die Befreier zu Gesicht bekamen, wie die Häftlinge das Ende ihrer Leiden erlebten und was die vermeintlich "unbeteiligte" Zivilbevölkerung in der Umgebung Mauthausens und seiner Außenlager sah, handelt dieses Buch. Es enthält Berichte, Dokumente, Aussagen und Protkolle, die gemeinsam zu einem Mosaik der Befreiung werden.

Weil das Mauthausen Komitee Österreich in seiner Arbeit einen Schwerpunkt auf antifaschistische Jugendarbeit legt, findet sich im Anhang des Buchs eine Abhandlung über Möglichkeiten, Ziele und Grenzen der Gedenkstättenarbeit mit Jugendlichen. SIe ist als Einstieg gedacht für Interessierte in der schulischen und verbandlichen Jugendarbeit, die mit ihren Gruppen das ehemalige KZ Mauthausen oder eines seiner Außenlager besuchen möchten.

Hintergrundbild