Doppel-CD "... und alle Toten starben friedlich ..."

"... und alle Toten starben friedlich ..."

Wolfgang R. Kubizek

Doppel-CD "... und alle Toten starben friedlich ..."

Oratorium in fünf Teilen für Soli, Chor und Orchester


Im Mittelpunkt steht eine junge Frau, die einen Weg sucht, mit der bedrängenden Geschichte des Massenmordes in den nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagern umzugehen. Sie weiß nicht, wie sie die emotionale und moralische Last verarbeiten soll.

In einer Reihe von Dialogen lernt die junge Frau dann Menschen kennen, die sehr unterschiedlich zur Geschichte der NS-Verbrechen stehen.

Aus diesen Begegnungen geht die junge Frau voll Unsicherheit hervor. "Wo liegt der Weg, den ich beschreiten muss?", fragt sie den Chor der Opfer, die zwischendurch immer wieder zu Wort kamen, am Schluss: "Was sind die Lehren, die ich ziehen kann?" und "Was ist die Hoffnung, die mir bleibt?"

In ihren Antworten geben die Opfer den Weg nicht vor, sie bieten keine Lehren an, sie trösten nicht. Aber sie versichern der jungen Frau, dass sie mit ihren Erfahrungen für sie da sind.

Wolfgang R. Kubizek (1959-2008) war ein renommierter und vielfach preisgekrönter zeitgenössischer Komponist.

2004 wurde er mit dem Kompositionsauftrag des Mauthausen Komitee Österreich für dieses Oratorium beauftragt, das am 5. Mai 2007 auf dem Appellplatz des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen uraufgeführt wurde.