Allein in der Tat ist die Freiheit - Freedom Lies in the Action Alone

Allein in der Tat ist die Freiheit - Freedom Lies in the Action Alone

Aschbauer | Baumgartner | Girstmair (Hg.)

Allein in der Tat ist die Freiheit - Freedom Lies in the Action Alone

Widerstand gegen den Nationalsozialismus aus religiöser Motivation - Resistance Against National Socialism due to Religious Motivation



Glaube und Religion stellen mit ihrer transzendenten und systemsprengenden Kraft für alle totalitären Regime eine Provokation und Bedrohung dar. So war es nur konsequent, dass Kirchen und Religionsgemeinschaften und ihre Mitglieder in den Fokus der NS-Verfolgung gerieten. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass kaum jemand allein wegen seines Glaubens oder der religiösen Praxis verfolgt wurde. Sehr wohl aber riskierte Verfolgung und Haft, wer aus seinem Glauben und der daraus resultierenden Verantwortung für das menschliche Zusammenleben die Konsequenzen zog.

Wir legen hier eine Analyse des religionsgeschichtlichen, theologischen und kirchenpolitischen Umfelds vor, in dem die Kirchen zu agieren und Position zu beziehen hatten. Dabei geht es nicht darum, Fehler und Versäumnisse der institutionellen Kirchen zu verschweigen oder zu beschönigen, es sollte aber sehr wohl darum gehen, deren Haltung richtig einzuordnen.

Vor allem aber gilt es, das Wirken und die Widerstandshandlungen jener Personen und Gruppen zu würdigen, die in ihrer religiösen Überzeugung die Motivation und die Kraft fanden, gegen das NS-Regime aktiv zu werden.

Dieses Buch enthält Biografien und die Beiträge zum Internationalen Symposium 2009. Um der internationalen LeserInnenschaft gerecht zu werden, ist es zweisprachig auf Deutsch und Englisch konzipiert und wird durch zahlreiche Abbildungen ergänzt.